Eine Familiengeschichte

Die Wurzeln unseres Familienunternehmens liegen im Sudetenland im heutigen Tschechien. Von dort wurden die Glasmalerin Ilse und ihr Ehemann Ernst Fischer vertrieben. Nach ungewissen Monaten fanden beide schließlich im oberösterreichischen Enns eine neue Heimat. 1951 gründeten sie das Unternehmen, das heute den Namen sija trägt.

Mittlerweile wird der Familienbetrieb in dritter Generation von Birgit Freudenthaler und ihrem Bruder Jochen Kaiserseder geführt. Heute wie damals steht die Leidenschaft für das Designen und Fertigen von einzigartigen und hochwertigen Schmuckstücken im Mittelpunkt.

Handarbeit_Nadine

Liebe zu Design & Handwerk

Wir setzen auch heute noch auf 100 % Handarbeit. Unsere Schmuckstücke werden am Standort im oberösterreichischen Enns gefertigt. Bei der Verarbeitung verwenden wir hochwertige und vielfältige Materialien, die wir von langjährigen Partnern in Österreich, Italien, Deutschland und Tschechien beziehen.

Auf Anfrage produzieren wir auch exklusive Kollektionen für nationale und internationale Groß- und Einzelhändler.

Neben der Liebe zum Detail und zu innovativen Designs sind es vor allem unsere Mitarbeiter/innen, die die Schmuckstücke zu etwas ganz Besonderem machen. Wir sind stolz auf unsere jahrzehntelange Erfahrung, das Fachwissen und legen besonderes Augenmerk auf traditionelles Handwerk.

Der Weg zum Schmuckstück

Jedes unserer Schmuckstücke ist einzigartig, weil es mit viel Liebe und zu
100 % in Handarbeit entsteht. Wie der Weg von der Designidee zum fertigen Schmuck aussieht, siehst du in unserem Video:

Das Team von sija

Das Team von sija zeichnet sich durch langjährige Erfahrung, Trendwissen und fachlichem Know-How aus.
Gerne kannst du uns direkt kontaktieren und eine Nachricht hinterlassen.

Birgit Freudenthaler

Geschäftsführerin

Jochen Kaiserseder

Betriebsleiter

Florian Freudenthaler, MA

Marketing & Kommunikation

SIJA Mitarbeiterin Andrea Enser

Andrea Enser

Office